Qualität verpflichtet – eine Initiative von Tischler-Schreiner.org
Tischler/Schreiner finden:
z.B. Tischler, Schreiner, ...
Ort, PLZ
Sie sind Tischler/Schreiner?
Laminat und Parkett

Vinyl Laminat verlegen – die einfach Alternative zum Parkett

Vinyl Laminat verlegen

Aufgrund des robusten Materials ist das Vinyl Laminat verlegen im Eingangsbereich sinnvoll - © Uli Carthäuser by pixelio.de

Wer von Teppichböden die Nase voll hat, findet in Baumärkten verschiedene Alternativen, wie Parkett, Linoleumbodenbelag und Laminat. Letzteres bietet dabei wohl die beste Kombination aus Stil und unkomplizierter Verarbeitung. Die Entwicklung von Klicklaminat führte dazu, dass auch Laien kaum Bedenken haben, wenn Sie Laminat verlegen wollen. Die Ursache liegt im einfachen Verbindungssystem, mit dem die Dielen verbunden werden und das den Einsatz von Verbundstoffen überflüssig macht. Noch simpler wird die Arbeit, wenn Sie Vinyl Laminat verlegen, da hier kaum noch handwerkliches Know-how erforderlich ist. Hinsichtlich der Anschaffungskosten sollten Sie beim Vinyl Laminat verlegen die Preise bei verschiedenen Anbietern vergleichen, um ein gutes Angebot zu erhalten.

Vinyl Laminat verlegen – Vorteile

Der größte Vorteil beim Vinyl Laminat verlegen, liegt wohl in der sehr simplen Verarbeitung. Die Dielen aus Vinyl sind auf der Unterseite bereits mit einer Klebeschicht versehen. Beim Verlegen muss daher nur noch die Schutzfolie entfernt und die Elemente auf dem entsprechenden Untergrund fixiert werde. Das Anordnen der Einzelstücke kann dabei entweder symmetrisch vom Wandmittelpunkt oder als Fischgrätmuster erfolgen. Es ist außerdem möglich das selbstklebende Laminat direkt auf alten PVC Bodenbelag, Holzboden und unter Umständen auch auf Keramikfliesen zu verlegen. Bedingung ist lediglich, dass der Boden trocken, eben und tragfähig ist. Auch das Zuschneiden des selbstklebenden Laminats ist sehr einfach. Es muss nur mit einem Teppichmesser die obere Schicht angeritzt werden. Dann kann die Diele an dieser Stelle einfach abgeknickt werden.

Da bei dieser Art Bodenbelag auf Werkzeug zum Laminat verlegen verzichtet wird, kann an dieser Stelle viel Geld gespart werden. Daher sind die Kosten beim Vinyl Laminat verlegen sehr überschaubar. Die Kunststoffverbindung, aus denen der Bodenbelag besteht, hat weiterhin den Vorteil, besonders widerstandsfähig und lichtecht zu sein. Das bedeutet, die Oberfläche ist sehr robust und verschleißt nicht so schnell. Auch verblassen die Farben durch Sonnenlicht nicht so schnell. Das Material ist daher besonders für stark frequentierte Räume sehr gut geeignet.

Vinyl Laminat verlegen – Stolpersteine

Die möglichen Probleme beim Vinyl Laminat verlegen fallen relativ gering aus. So hängt die Optik des Bodenbelags im hohen Maße von der Produktqualität ab. Auf großen Flächen verlegt kann diese Laminatart verdächtig nach Linoleumboden aussehen und so seinen nachbildenden Charakter verlieren. Daher sollte der Einsatz in großen Räumen gründlich durchdacht sein. Kurze Abschnitte, wie Flure oder generell die Eingangsbereiche von Häusern und Wohnungen, bieten hingegen den perfekten Einsatzort für Laminat aus Vinyl.

Eine weitere Schwierigkeit kann beim Verkleben des Materials auftreten, da der Boden exakt eben sein muss, um Wellen im Bodenbelag zu vermeiden. Dies kann dazu führen, dass der Untergrund zunächst geebnet werden muss. Dadurch kann ein erhebliches Maß an Mehraufwand entstehen. Wer sich bei diesen Arbeiten unsicher ist, sollte daher einen professionellen Laminatverleger hinzuziehen und sich das Vinyl Laminat verlegen lassen, anstatt dies selbst zu tun. Außerdem kann dieser die Ware preiswert beim Großhändler erwerben und so günstig das Vinyl Laminat verlegen. Wenden Sie sich daher auf Tischler-Schreiner.org vertrauensvoll an Fachbetriebe aus Ihrer Region und holen Sie sich unverbindlich kostenlose Angebote ein.